Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sinti und Roma, die vergessene Minderheit – für einen diskriminierungsfreien Umgang!

März 22 @ 17:00 - 20:00

Anmeldung: per E-Mail an d.garbers@kast-sh.de (bis zum 22. März 2022, 12:00 Uhr) 

Zielgruppe: Interessierte 

Beschreibung: 

Seit über 600 Jahren leben Sinti und Roma in Deutschland und mussten über viele Jahrhunderte Unterdrückung und Verfolgung erleiden. Während des Nationalsozialismus wurde ein Völkermord an den Sinti und Roma begangen, der bis heute nur wenig Aufmerksamkeit bekommt. Auch heute noch werden Sinti und Roma diskriminiert und mit Klischees besetzt, womit auch strukturelle und institutionelle Benachteiligungen einhergehen. 

Daher möchten wir Sie herzlich zu unserem Workshop einladen, der eine erste Annäherung an das Thema schaffen soll. Der Workshop wird einen kurzen Einblick in die Vergangenheit und Gegenwart des Lebens von Sinti und Roma in Deutschland geben. Darüber hinaus reflektieren wir über eine praktische Umsetzung von Strategien gegen die Diskriminierung von Sinti und Roma, damit Sie diese in ihrer Lebenswelt umsetzen können. Die Sinti-Union Schleswig-Holstein und KAST e.V. freuen sich auf Ihre Anmeldungen. 

 

Weitere Infos: per E-Mail über sintiunionsh@web.de oder d.garbers@kast-sh.de; www.kast-sh.de  

Details

Datum:
März 22
Zeit:
17:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN