Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sinti und Roma – eine unbekannte Minderheit?

März 24 @ 17:30 - 19:30

Anmeldung: https://www.foerde-vhs.de/9/kurs/Sinti-und-Roma-eine-unbekannte-Minderheit/22F11136  

Zielgruppe: Interessierte 

Beschreibung: 

Jeder Mensch hat im Laufe seines Lebens schon zumindest ein oder zwei Klischees über die größte Minderheit in Europa gehört, wohingegen die Geschichte der Sinti und Roma ziemlich unbekannt ist. In diesem Workshop erfahren Sie mehr über die Geschichte dieser Minderheit und darüber, welchen Vorurteilen die Bevölkerungsgruppe ausgesetzt ist. In diesem Zuge machen wir uns bewusst, wie Geschichte und Gegenwart zusammenhängen und wie man sein Wissen gezielt einsetzen kann, um gängigen Klischees entgegenzuwirken. 

Der Workshop wird von Angehörigen der Minderheit geleitet: Die Sinteza Kelly Laubinger, Co-Vorsitzende der Bundesvereinigung der Sinti und Roma e.V. und erste Vorsitzende der Sinti Union Schleswig-Holstein e.V. und der Sinto Marlo Thormann, Gründungsmitglied und stellv. Vorsitzender der Sinti Union Schleswig-Holstein e.V., beantworten Ihre Fragen. 

 

Weitere Infos: www.foerde-vhs.de, Kursnummer: F11136, Kursgebühr: 15 € 

Vorträge zum Thema werden von der Sinti Union darüber hinaus bei der VHS Rendsburg am 16. März (Kursnr.: 22F10104) und bei der VHS Neumünster am 17. März 2022 (Kursnr.: BT10101V) angeboten. 

Details

Datum:
März 24
Zeit:
17:30 - 19:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
VHS
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Förde vhs Kiel
Muhliusstraße 29-31, Raum C.032
Kiel, Schleswig-Holstein 24103 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN