Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Tanz-Theater «Citoyen»

März 27 @ 11:30

Das Stück des Ensembles Vis à Vie erzählt die Geschichte von «Citoyen». Citoyen verkörpert eine Person, eine Familie, ein Dorf, eine Stadt, eine Region oder ein ganzes Land. Citoyen möchte verstehen, wo sein oder ihr wirklicher Platz ist, macht sich auf den Weg in ein Land, eine neue Heimat, auf der Suche nach dem eigenen Platz und nach Frieden. Zwischen Luft und Erde geht Cito- yen den Weg, entdeckt sich neu, sucht die Freiheit. Citoyen kann jede und jeder von uns sein, alle Menschen, welche die Sehnsucht haben, eine Heimat zu finden, einen Ort für ein freies Leben.

Es tanzt das Ensemble Vis à Vie unter Mitwirkung von geflüchteten Frauen aus dem Nahen Osten und aus Afrika, die jetzt in Lörrach leben. Im Vorfeld der Aufführung findet ein Tanzworkshop statt, einige der teilnehmenden Frauen tanzen im Stück mit. Das Stück dauert ca. 30 Minuten. Im Anschluss bietet eine Gesprächsrunde mit den Tänzerinnen und Tänzern die Möglichkeit, sich zu den Themen Migration, Rassismus, Freiheit und Heimat auszutauschen.

Ensemble Vis à Vie: Ines Berlanda, Susane Schaub, Oliver Foeringe, Pilar Buira Ferre
Choreografie & Konzept: Pilar Buira Ferre, Musik: Max Richter

Anmeldung bis 25.03.2022 per E-Mail an pilarpilar@gmx.de Eintritt 15 € / ermäßigt 12 €

Details

Datum:
März 27
Zeit:
11:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Städte/Kommunen
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Theater Tempus fugit
Lörrach, Baden-Württemberg Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN