Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Trotz alledem!“ – Ein Projekttag gegen menschenverachtende Einstellungen, Gruppen und Strategien und für solidarisches Engagement

März 16

Anmeldung: per E-Mail an sh@netzwerk-courage.de, gern mit 3 Wochen Vorlaufzeit  

Zielgruppe: ab 8. Klasse 

Beschreibung: 

Menschenverachtende Einstellungen gefährden Menschen und verhindern/erschweren, dass Menschen sich einbringen oder zugehörig fühlen. Dieser Workshop zeigt auf, welche Konsequenzen menschenverachtende Einstellungen (wie Rassismus, Sexismus oder Antisemitismus) und Handlungen für Betroffene sowie die gesamte Gesellschaft und unsere Demokratie haben.  

Die Teilnehmenden werden sich mit Organisation, Strategie und Weltbild von Akteur:innen aus dem reaktionären bis neonazistischen Spektrum befassen, aber auch Organisationen und Einzelpersonen, die sich trotz alledem für ein demokratisches Miteinander einsetzen, kennenlernen. Dieser Workshop wird einen Abschluss finden, indem die Teilnehmenden Ideen entwickeln, wie sie selbst aktiv werden können. 

 

Weitere Infos: www.arbeitundleben-sh.de/debatte, bei Bedarf können ggf. auch mehrere Workshops gleichzeitig stattfinden 

Details

Datum:
März 16
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

an teilnehmenden Schulen
Schleswig-Holstein Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN