Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

(Un)learning Racism: African Americans in 21st Century USA

März 14 @ 18:30 - 20:00

Kostenlos

Tagesaktuelle Ereignisse im 21. Jahrhundert rücken immer wieder die soziale und politische Zerrissenheit der US-amerikanischen Gesellschaft in den Blick einer weltweiten Öffentlichkeit. Zugleich sind es besonders afroamerikanische Stimmen, die den diesen Ereignissen häufig zugrundeliegenden Rassismus in allen seinen Facetten thematisieren. Anknüpfend an den Länderschwerpunkt „African Americans in the 21st Century“ bieten sich hier wichtige Impulse für den Englischunterricht der Klassenstufen 9 -13, um eine kritische Reflexion des Themas Rassismus in Bezug auf die eigene Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler anzuregen. Auf der Basis von Textauszügen aus dem Bigger Picture Reader: African Americans – History, Politics and Culture stehen die folgenden Themen im Fokus des Online-Seminars: „Trayvon Martin and the BLM-movement“, „Racism and racial profiling in young people`s lives“ und „The color of justice“. Aus dem spannenden und boomenden Jugendbuchmarkt werden als Ausblick eine Top-Ten-TBR-Liste der „African American YA Books 2021“ als mögliche Lektüreempfehlung vorgestellt.

Referentin: Prof. Dr Susanne Heinz (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

Veranstalter

Ernst Klett Sprachen GmbH
Telefon:
0711 66 72 15 55
E-Mail:
veranstaltungsservice@klett-sprachen.de
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Schule/Bildung
Veranstaltungsformat
Online

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN