Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ver-un-vorurteile dich! YouthBridge erzählt über Diskriminierung, Vorurteile und Privilegien #früheralskind #kidsofgermany #tbtomychildhood

März 19 @ 11:00 - 13:00

Es handelt sich um eine kreative Auseinandersetzung mit kontroversen und kontemporären Gesellschaftsproblemen. Die Jugendlichen beginnen die 1,5 bis 2-stündige Show mit einem Kurzfilm, in dem Statements über deren Kindheitserinnerungen in Deutschland gemacht werden. Hierbei wird vor allem über Integration und Diskriminierung sowie Privilegien reflektiert. Danach wird das Publikum interaktiv mit einbezogen, indem es an der „Show“ teilnehmen kann. Hierbei handelt es sich um Spiele, in denen die Beteiligten viel über Diskriminierung im Alltag und Vorurteile, sowie deren Gefahren erfahren. Mit einer professionellen Moderation werden die Zuschauer in viele spannende Themen rund um die Formen der Diskrimierung und Rassismus in Deutschland eintauchen. Im Anschluss findet eine kritische Reflektionsrunde gemeinsam statt.

YouthBridge München, EJKA e.V. Expert*innen spontan eventuell eingeladen.

Anmeldung gerne an marthaschippers@ejka.org,
je nach Covid-Situation auch ohne Anmeldung möglich.

Aufzug und Treppen vorhanden.

Details

Datum:
März 19
Zeit:
11:00 - 13:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Vereine (sonstige)
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Blumenstraße 29
Blumenstraße 29
München, Bayern 80331 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN