Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltung „Fokus Mensch – Antirassismus und Antidiskriminierung in der heutigen Gesellschaft“

März 15 @ 18:00 - 20:00

Auch heute noch sind rassistische Muster und diskriminierende Handlungen in diversen Lebensbereichen existent. Es gibt Wege, um sich selbst dagegen zu wehren oder Optionen, rechtlich dagegen vorzugehen. Viel Sensibilisierungs- und Aufklärungsarbeit wird betrieben, weil sie essenziell ist. Doch geht auch mehr? Der Vortrags- und Gesprächsabend bietet den Freiraum, um sich über Beispielfälle, religiöse und politische Ideologien, Gesetzestexte, regionale Konflikte und vieles mehr zum Hauptthema Rassismus und Diskriminierung auszutauschen. Wo gibt es Lücken, wo Potenziale? Und was kann an der praktischen Umsetzbarkeit von Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit verbessert werden?

Anmeldung: Über den Einwahllink auf der Homepage der Hansestadt Warburg und in sozialen Medien

Referentinnen / Referenten: Djordje Cenic, Integrationsagentur Antidiskriminierungsarbeit & Benjamin Bachmann, Case Management, Hansestadt Warburg; Kira Blömeke, Flüchtlingsberatung, Hansestadt Warburg

Details

Datum:
März 15
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorien:
,

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Vereine (sonstige)
Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN