Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Veranstaltung „Haltung zeigen – Poesie gegen Rassismus“

März 21 @ 18:00 - 19:30

„Sprache ist Courage: die Fähigkeit, einen Gedanken zu fassen, ihn auszusprechen und ihn dadurch wahr zu machen.“ (Salman Rushdie)
Um Haltung zu zeigen, kann Sprache der erste Schritt sein, ein Statement zu setzen. Beeindruckt zeigte sich die Welt, als die Poetin Amanda Gorman (*1998) zur Amtseinführung von Joe Biden (Januar 2021) eingeladen wurde, ihr Gedicht „The Hill We Climb“ („Den Hügel hinauf“) als ein Zeichen von Aufbruch, Hoffnung und Gerechtigkeit vorzutragen.

Der 21. März ist der Internationale Tag gegen Rassismus und zeitgleich der Welttag der Poesie. Wir möchten an diesem Tag in Warburg gemeinsam unsere Stimme erheben und auf dem Neustadt-Marktplatz Gedichte gegen Rassismus vortragen – mit Musik von Philoduo (Lars Freiheit, André Spandehra).
Eine Einladung an alle, für diesen Tag auch eigene Gedichte zu schreiben und an die oben genannte Mail zu senden. Bitte mit Anmerkungen, ob das Gedicht selbst in Warburg vorgetragen wird, oder der Vortrag übernommen werden soll.

Anmeldung: Rückfragen und Einsendungen der Gedichte bitte bis zum 19.03.22 an info@eci-warburg.de

Projektkoordination: Valeria Geritzen

Details

Datum:
März 21
Zeit:
18:00 - 19:30
Veranstaltungskategorien:
,

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Sonstige
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Neustadt-Marktplatz
Warburg, Nordrhein-Westfalen Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN