Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag „People of Color – über Genozid in der Geschichte und Aufarbeitung in der Gegenwart“

März 24 @ 18:00 - 20:00

Die Spuren des Völkermordes an die Herero und Nama im Südwesten Afrikas am Anfang des 20. Jahrhunderts währen bis heute. Allerdings taucht dieses Thema selten in Medien auf oder es wird selten darüber gesprochen. Dieser Vortragsabend dient dazu, den Menschen ein Bewusstsein dafür zu geben, dass sich weiterhin viele Minderheiten und ihre Vertreterinnen und Vertreter eine intensivere Aufarbeitung wünschen. Im Anschluss daran erhalten die Teilnehmenden einen Überblick zum diskriminierungssensiblen Sprachgebrauch und ein Gefühl für Perspektivwechsel.

Anmeldung: d.cenic@caritas-hx.de (Fragen an 05272/3770 32 oder mobile 0170 1401405) (digital per BigBlueButtons, Einwahllink wird einen Tag vorher per E-Mail verschickt)

Details

Datum:
März 24
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Vereine (sonstige)
Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

Kreis Höxter
Höxter, Nordrhein-Westfalen Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN