Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wann es beginnt … Racial Diversity im Kinder- und Jugendbuch Schwarze Blicke auf Selbst, Gesellschaft und Welt

März 14 @ 18:30

Wie entstehen Selbstbilder aufgrund von Geschichten und Illustrationen? Welche Sprech- und Sprachfähigkeit wird durch vielfältig erzählte Geschichten vermittelt? Ist ein Buch über eine „nicht-weiße“ Figur automatisch diversitätsbewusst? Welche Fallstricke finden sich in gutgemeinten Büchern und wie kann man sie erkennen? Warum ist es wichtig, Gesellschaft diskriminierungs- und rassismuskritisch zu betrachten?

Dr. Élodie Malanda und Sarah Bergh sprechen über die Bedeutung von Kinder- und Jugendliteratur, die diversitätsbewusste und machtsensible Perspektiven abbildet, anhand ausgewählter Bücher von und über Schwarze Menschen.

Dr. Élodie Malanda: Literaturwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur
Sarah Bergh: Pädagogin für Politische Bildung und Kulturmittlerin

Eintritt frei

Anmeldung per email stb.giesing.kult@muenchen.de, oder Tel. 089/ 183 31 29-18 oder in der Bibliothek

Details

Datum:
März 14
Zeit:
18:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Hybrid

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Giesing
Deisenhofener Straße 20
München, Bayern 81539 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN