Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Warum das Reden über Religion Bestandteil der politischen Jugendbildung ist

März 15 @ 09:30 - 12:30

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 09:30 Uhr beginnt und bis zum 16. März 2022 wiederholt wird.

Kostenlos

In diesem Workshop geht es darum, warum wir uns als politische Jugendbildner*innen mit dem Thema Religion befassen sollten. Oft bekommen wir zu hören: „Warum Religion? Muss das sein?!“. Das würde bei Jugendlichen doch keine Rolle spielen und an säkularen Einrichtungen möge man auch nicht darüber reden. Und wenn, dann eher, weil Religion als Problemfall wahrgenommen wird. Doch Religion, religiöse Zugehörigkeit, religiöse Praxis oder ein davon unabhängiger Glauben prägen sehr wohl den Alltag junger Menschen. Und dies auf ganz unterschiedlichen Ebenen. Vorbilder und an die Jugendlichen herangetragene Rollenbilder beziehen sich oft auf religiöse Bilder. Solch eine Zugehörigkeit zu einer weltanschaulichen Gemeinschaft oder ein Glaube kann den Jugendlichen Halt und Orientierung geben. Andererseits wird ihnen eine Religionszugehörigkeit und damit angenommene Charakteristika vielfach nur zugeschrieben. Junge Menschen befinden sich somit häufig im Zwiespalt zwischen religiösen Zuschreibungen und der Suche nach den eigenen Identitäten.

Wie können wir als politische Bildner*innen die Jugendlichen darin unterstützen, ihre eigenen Wertvorstellungen zu schärfen, diese in der Interaktion mit anderen zu überprüfen und dabei auch neue Blickwinkel einzunehmen? Wie können wir durch unsere Arbeit mit Konflikten und Diskriminierung umgehen und diesen vorbeugen? Dies soll im zweiten Teil des Workshops anhand von Methoden- und Praxisbeispielen erörtert werden.

Details

Datum:
März 15
Zeit:
09:30 - 12:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
,
Webseite:
https://aul-bergmark.de/seminare/seminardetails/online-workshop-ueber-religion-sprechen-muss-das-sein-warum-religion-bestandteil-politis-1.html

Veranstalter

Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e.V.
Telefon:
0202-26470894
E-Mail:
lueddecke@arbeitundleben.nrw
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Schule/Bildung
Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

ONLINE via Zoom

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN