Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Was ist Heimat?„Wer wir sind“ trifft auf „Migrantig“

März 25 @ 20:00

Lena Gorelik liest aus ihrem neuen Roman „Wer wir sind“ und wird dabei von Andrea Pancur und Titus Waldenfels mit ihrem Bühnenprogramm „Migrantig“ musikalisch begleitet. Lena Goreliks autobiographischer Roman zeigt, dass Identität gerade im Zwiespalt zwischen Stolz und Scham, Eigensinn und Anpassung, Fremdsein und allem dazwischen stark wird. Die Autorin erzählt, wie eine Frau zu sich findet – und wer wir im heutigen Deutschland sind.
Andrea Pancur gilt als „wichtigste Vertreterin der jiddischen Kultur in Deutschland” (Der Neue Tag ). Sie unternimmt zusammen mit Titus Waldenfels eine autobiographisch-musikalische Annäherung an die eigene Migrationsgeschichte und beschreibt darin das untrügliche Gefühl vom Fremdsein in der eigenen Heimat.

Lena Gorelik, Lesung und Gespräch
Andrea Pancur, Vocals
Titus Waldenfels, Pedal steel guitar, Banjo, Mandoline, Geige

Eintritt frei.

Anmeldung per email stb.neuhausen.kult@muenchen.de oder Tel. 089/23382450 oder in der Bibliothek

Barrierefrei zugänglich.

Details

Datum:
März 25
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Städte/Kommunen
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Münchner Stadtbibliothek Neuhausen
Nymphenburger Straße 171b
München, Bayern 80634 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN