Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

WENN PAROLEN UNTERSCHIEDE MACHEN. RECHTSPOPULISMUS IN DER GESELLSCHAFT.

März 23 @ 18:00 - 20:00

Das offene Veranstaltungsformat ist ein Vortrag in Präsenz mit anschließender Diskussionsrunde.

Eine maximale Teilnehmer*innenanzahl ist mit 25 Personen vorgesehen. Anmeldungen werden spätestens bis zum 22. März 2022 berücksichtigt.

Die Veranstalter, das Regionale Demokratiezentrum im Landkreis Böblingen und die Partnerschaft für Demokratie Herrenberg, laden zum Vortrag „Wenn Parolen Unterschiede machen – Rechtspopulismus in der Gesellschaft“ in Herrenberg am Klosterhof ein.

Im Zuge der landkreisweiten Internationalen Wochen gegen Rassismus setzt sich der Vortrag mit der Frage auseinander, wie Rechtspopulismus funktioniert und welche Wirkung er auf die Gesellschaft entfaltet. Was Worte und Parolen bewirken können, sehen wir zur heutigen Zeit immer wieder. Dabei werden rassistische und diskriminierende Stereotypen verwendet und somit der Normenkonsens verschoben. Was bedeutet dies aber für unsere Debattenkultur und Demokratie?

  • Der Vortrag wird von Referent*innen der Fachstelle „Kompetent vor Ort. Gegen Rechtsextremismus“ der Jugendstiftung im Demokratiezentrum Baden-Württemberg durchgeführt.

Nach dem einstündigen Vortrag ist eine gemeinsame Diskussion zum Thema Rechtspopulismus und Demokratieverständnis vorgesehen.

Details

Datum:
März 23
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Klosterhof Herrenberg
Herrenberg, Baden-Württemberg Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN