Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Werde Stammtischkämpfer*in – Workshop gegen rechte und rassistische Parolen

März 27 @ 11:00 - 17:00

Wir alle kennen das: Auf der Arbeit, im Sportverein, in der Familie oder auf der Straße fallen Sprüche, die uns
die Sprache verschlagen. Später ärgern wir uns, hätten gerne den Mund aufgemacht. Hier setzt das interaktive
Online-Seminar Stammtischkämpfer*innen an. Es soll Menschen in die Lage versetzen, die Schrecksekunde zu
überwinden, Position zu beziehen und deutlich zu machen: Das nehmen wir nicht länger hin! In Theorie und
Praxis werden gängige rechte Positionen untersucht und geübt, das Wort zu ergreifen und für solidarische
Alternativen zu streiten statt für Ausgrenzung und Rassismus.
Die TN Zahl ist auf max. 14 Personen beschränkt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Weitere Informationen unter:

Stammtischkämpfer*innen


Zielgruppe: Menschen mit Erfahrung in der politischen Bildungsarbeit
Veranstalter*in: Aufstehen gegen Rassismus Stuttgart
Referent*innen: Teamer*innen der Stammtischkämpfer*innenseminare der bundesweiten Kampagne
Aufstehen gegen Rassismus
Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten.
Anmeldung per E-Mail unter agrstuttgart@gmail.com

Details

Datum:
März 27
Zeit:
11:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Clara Zetkin Haus
Gorch Fock Straße 26
Stuttgart-Sillenbuch, Beden-Württemberg 70619 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN