Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Worte, die wehtun. Über sprachliche Radikalisierung und der Umgang damit“

März 29 @ 09:00 - 15:30

Kostenlos

Was ist schärfer als das Schwert?
Die Zunge. (Sprichwort aus Arabien)

Das Sprechen bietet nicht nur die Möglichkeit Gewalt anzudrohen, sondern ist vergleichbar mit physischer Gewalt und kann daher selbst verletzen.
Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022 wollen wir uns in diesem Workshop mit sprachlichen Grenzverschiebungen, Radikalisierung und Gewalt in der Kommunikation beschäftigen.

Inhaltlicher Fokus sind dabei rechte und rassistische Äußerungen und Texte. Dabei werden wir die Ursachen untersuchen, Beispiele analysieren und über die Wirkungsmächtigkeit von Sprache sprechen:
Wer verletzt? Wer wird verletzt? Welche Möglichkeiten gibt es, sprachliche Verletzungen zu heilen? Wie kann sprachlichen Grenzverschiebungen entgegnet werden?

Die Referenten (Herr Manfred Forell und Herr Gunther Fuchs) sind Teil des hessenweiten Beratungsnetzwerks gegen Rechtsextremismus und für Demokratie. Sie werden im gemeinsamen Austausch mit den Teil-nehmenden das Themenfeld erschließen und über Handlungsmöglichkeiten nachdenken.
Dieser Workshop ist eine Initiative des Vielfaltsrats des Caritasverbandes Darmstadt e. V.

Details

Datum:
März 29
Zeit:
09:00 - 15:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN