Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zentrale Feiern zu den UN-Wochen gegen Rassismus: Freitagsgebet

März 18 @ 12:30

Freitagsgebet mit kurzen Ansprachen (insgesamt 10 Minuten) von Botschafter Dr. Felix Klein, Domkapitular Dominik Meiering, Abdassamad El Yazidi, Dr. Jürgen Micksch 

Neun Religionsgemeinschaften beteiligen sich bei den Interreligiösen Einladungen zu den UN-Wochen gegen Rassismus 2022. Sie haben dazu die Broschüre „Religionen laden ein. Impulse für gemeinsame Feiern, Veranstaltungen und Aktionen“ herausgegeben, die bei der Stiftung gegen Rassismus bestellt oder von der Homepage der Stiftung heruntergeladen werden kann. Religionsgemeinschaften laden sich gegenseitig anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus ein. Damit zeigen sie: Rassismus und Gewalt sind mit religiösen Werten nicht vereinbar. 

Details

Datum:
März 18
Zeit:
12:30
Veranstaltungskategorie:

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Religionsgemeinschaft
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

VIKZ-Moschee
Vogelsanger Str. 290
Köln, Nordrhein-Westfalen 50825 Deutschland
Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN