Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zur Neuen Mainzer Synagoge und zu ihren Menschen

März 22 @ 08:00 - 17:30

Kostenlos

Irina Wittmer, Autorin

Die Neue Synagoge in Mainz steht auf dem Platz, wo 1912 schon einmal mit großen Hoffnungen eine „Neue Synagoge“ eingeweiht wurde. Nur 26 Jahre später lag sie in Trümmern da. Ihre Menschen wurden vertrieben oder ermordet. Die meisten Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Mainz im Jahr 2022 stammen aus den ehemaligen Sowjetrepubliken. Wie gehen sie und die Stadt Mainz mit dem Erbe um?
Der Vortrag wurde anlässlich des „Holocaustgedenktags“ in der Mainzer Synagoge gehalten. Er soll nun wiederholt und durch ein anschließendes Gespräch ergänzt werden.

Details

Datum:
März 22
Zeit:
08:00 - 17:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://mainz.de/leben-und-arbeit/migration-und-integration/migration-und-integration.php

Veranstalter

Landeshauptstadt Mainz Büro für Migration und Integration
Telefon:
06131122995
E-Mail:
migration.integration@stadt.mainz.de
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Religionsgemeinschaft
Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Stadthaus Große Bleiche
Große Bleiche 46
Mainz, Rheinland-Pfalz 55116 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
06131120
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN