Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zwangsarbeit in Nürnberg 1939–1945

März 20 @ 11:00 - 16:30

Während des Zweiten Weltkriegs wurden ausländische Arbeitskräfte zu Zehntausenden nach Nürnberg verschleppt, um
sie für die deutsche Wirtschaft auszubeuten. Die Tour zeigt
ausgehend von persönlichen Kontakten mit Zeitzeug(inn)en
die Konsequenzen für die Betroffenen: Lebensalltag, das
Verhalten der Bevölkerung und Bombenkrieg. Seit 2007 erinnert
ein Mahnmal am Plärrer an ihr Schicksal. Die Führung ist
Rob Zweerman, seinem Initiator,gewidmet, der heuer 95 Jahre
alt geworden wäre.
Veranstaltende: Bunter Tisch Gartenstadt und Siedlungen Süd,
NaturFreundeNürnberg-Mitte, VVN-BdA, transiturs Stadttouren,

Richard-Wagner-Platz, Hauptportal Opernhaus
Zielgruppe: Alle Interessierten
Anmeldung bis 11.03.2022 unter
info@testimon.de oder Tel. 0162 75 15 840
barrierefre

Details

Datum:
März 20
Zeit:
11:00 - 16:30
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Nürnberg
Nürnberg, Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN