Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zwischen Gastarbeiter*innenschaft und der rassistischen Diskussion rund um „Nafris“

März 23 @ 18:30 - 20:00

Ein weiteres Gastarbeiterabkommen feiert bald sein 60. Jubiläum. Auch Gastarbeiter*innen aus dem Maghreb/Nordafrika kamen nach Europa. In Deutschland bekommen ihre Geschichten und Erfahrungen bis heute wenig Beachtung. In dieser Veranstaltung versuchen wir dem ein wenig entgegenzusteuern und widmen uns Migrationsgeschichten zwischen dem Maghreb und Deutschland.
Mit Fatima Remli und Mohamed Amjahid als Gäst*innen.

Zielgruppe: Alle Interessierten
Referent*innen: Fatima Remli ist neben ihrer politischen Arbeit auch freie Autorin. Sie setzt sich für Gleichberechtigung, Feminismus und Menschenrechte ein. Wenn sie nicht gerade auf den Kölner Straßen eine Rede hält, ist sie im Podcast „Kahvehane” des renk-Magazins zu hören oder veröffentlicht Artikel, die den Fokus von Menschenrechten beinhalten.
Mohamed Amjahid, 1988 in Frankfurt am Main geboren, ist politischer Journalist, Buchautor und Moderator. Er war Redakteur beim ZEITmagazin und wurde unter anderem mit dem Alexander-Rhomberg-Preis und dem Nannen-Preis ausgezeichnet. Amjahid ist Fellow im Thomas-Mann-House in Los Angeles. Für sein SachbuchDebüt Unter Weißen. Was es heißt, privilegiert zu sein (2017) hat Amjahid viel Aufmerksamkeit bekommen. Er lebt in Berlin. Im März 2021 erschien sein neues Buch Der weiße Fleck (Piper Verlag).

Anmeldung: Um Anmeldung wird gebeten.
Anmeldung per E-Mail bis 22.03.2022 unter aktionswochen@sjr-stuttgart.de.
Der Link zur Veranstaltung wird nach der Anmeldung zugeschickt.

Details

Datum:
März 23
Zeit:
18:30 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Vereine (sonstige)
Veranstaltungsformat
Online

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN