Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zwischen Ironie und Alltagsrassismus – Praxisworkshop zu gewaltfreier Kommunikation

März 22 @ 16:00 - 18:00

8€

Alltagsrassismus ist nicht immer leicht zu erkennen. Er zeigt sich in Form von rassistischen Beleidigungen und herabwürdigenden Handlungen. Aber auch in vielen Witzen und unbewusst geäußerten Bemerkungen steckt Rassismus. Um sich in solchen Situationen auf wertschätzende Kommunikationsweise einzumischen, zeigen wir Ihnen anhand von praktischen Übungen, wie Sie ohne Vorwurf, Kritik und Bewertungen miteinander kommunizieren und klar formulieren, was Sie brauchen und um was Sie bitten.

Wo? – Mehrgenerationenhaus „Pusteblume“, Zur Saaleaue 51a, 06122 Halle (Saale)
Veranstalter*in – AWO SPI GmbH, Mehrgenerationenhaus „Pusteblume“,Quartiermanagement Halle-Neustadt
Anmeldung – m.subklew@awo-spi.de
Eintritt – 8 € inkl. Verpflegung
Format – #Workshop

Details

Datum:
März 22
Zeit:
16:00 - 18:00
Eintritt:
8€
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Präsenz

Veranstaltungsort

Halle (Saale)
Halle (Saale), Sachsen-Anhalt 06108 Deutschland Google Karte anzeigen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN