Datum/Zeit
06/04/2021
16:30
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Präsenz-Veranstaltung, Führung/Rundgang, Sonstiges

Veranstaltungsort
Dresden, Dresden, Dresden,

Veranstaltungsbereich
Sonstige

Veranstaltungsthemen
Rechtsextremismus / Rechtspopulismus

Veranstalter
Ausländerrat Dresden e. V. und Vorbereitungskreis zum Gedenken an Jorge Gomondai und Marwa El Sherbini

Webseite


Beschreibung

Jorge João Gomondai verstarb am 6. April 1991 im Alter von 28 Jahren an den Folgen eines rassistischen Übergriffs. Er wurde in der Straßenbahn von einer Gruppe junger Menschen bedrängt, angepöbelt und mit rassistischen Äußerungen beleidigt. Am Ostersonntag gegen 4 Uhr fand die Straßenbahnfahrerin ihn blutüberströmt neben den Gleisen am Alberplatz liegend. Jorge Gomondai verstarb einige Tage darauf, am 6. April, an den Folgen seiner schweren Kopfverletzungen.

Geboren wurde Jorge Gomondai 1962 in Mosambik. Er kam 1981 als Vertragsarbeiter in die DDR und arbeitete als Mitarbeiter im Schlachthof in Dresden.

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Dresden enden am 6. April, abweichend vom bundesweiten Veranstaltungszeitraum, um daran zu erinnern, wie wichtig die Auseinandersetzung mit Rassismus und die gemeinsame Suche nach Wegen des partnerschaftlichen, respektvollen Miteinanders für eine friedliche und offene Stadtkultur sind.

ab 16.30 Uhr beginnt ein Kritischer Mahngang mit anschließender Kundgebung

  • Treffpunkt: Haupteingang Alaunpark
  • Besuch verschiedener Stationen an welchen die Teilnehmenden zusammen Jorge Gomondai gedenken, erinnern und ermahnen.

18 Uhr findet dann die Öffentliche Gedenkkundgebung mit Blumenniederlegung statt

  • Ort: Jorge-Gomondai-Platz

SPENDEN