Datum/Zeit
23/07/2021 - 26/07/2021
Ganztägig
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Präsenz-Veranstaltung, Theater

Veranstaltungsort
Mittelschule Aidenbach, Schulstraße 9, Aidenbach,

Veranstaltungsbereich
Kinder/Jugendliche, Schule/Bildung, Sonstige

Veranstaltungsthemen
Migration/Integration, Antisemitismus, Antimuslimischer Rassismus , Rassismus gegen Schwarze, Antiziganismus, LGBTIQ , Menschenrechte

Veranstalter
Offener Ganztag der Mittelschule Aidenbach

Webseite


Beschreibung

Unter theaterpädagogischer Leitung setzen sich die Teilnehmer*innen des Offenen Ganztags mit dem Thema Anderssein per Improtheater, Schreibwerkstatt, elementarer Animation und szenischer Themenarbeit auseinander. Emotionen, Phänomene, reale und fiktive Personen finden sich als Basis für den Monolog, welchen jede*r für sich erarbeitet. Inszeniert mit klassischem Sprechtheater ebenso wie performativen Tanz- und Bewegungselementen, stehen sie im Juli erstmalig mit ihren Monologen auf der Theaterbühne und zeigen sich und ihr Gesicht, die eigene Sicht auf das Anderssein und ihr Plädoyer als Gruppe für Toleranz und Akzeptanz.

Darsteller*innen sind die Schüler*innen des Offenen Ganztags der Mittelschule Aidenbach.

Inszenierung: Gabriela Anna Schmid, Theaterpädagogin BuT

Eingeladen sind alle interessierten Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Kinder/Schüler*innen 3 €, Erwachsene 6 €

Anmeldung bis 22.07.2021 bei jas.aidenbach@web.de, 08543/7133118, Christina Hartl

 

SPENDEN