Datum/Zeit
16/03/2021
19:00 - 21:00
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Online-Veranstaltung, Workshop/Seminar

Veranstaltungsort
Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf,

Veranstaltungsbereich
Partei, Sonstige

Veranstaltungsthemen
Antisemitismus, Antimuslimischer Rassismus , Rassismus gegen Schwarze, Alltagsrassismus, Antiziganismus, Institutioneller Rassismus, Menschenrechte

Veranstalter
SPD Halensee und Jusos Charlottenburg-Wilmersdorf

Webseite


Beschreibung

Sensibilisierung für Rassismus und Handlungshilfen Umgang mit BPoC (Schwarze Menschen und People of Color)

Die „Black Lives Matter“-Bewegung hat letztes Jahr auch in Deutschland die Aufmerksamkeit auf strukturellen Rassismus und Diskriminierung von Black and People of Color (BPoC) gelenkt. Neben Benachteiligung auf dem Arbeitsmarkt und durch Sicherheitskräfte (Racial Profiling) spüren migrantisch gelesene Menschen Diskriminierung auch aus dem Alltag. „Wo kommst du denn WIRKLICH her?“, „Du hast so tolle Locken, darf ich die mal anfassen?“, solche Sprüche sind unangebracht und verletzen. Auch weiße Menschen, die dem zustimmen und sich nicht bewusst rassistisch äußern, sind sich ihrer Privilegien und Denkmustern nicht immer bewusst. Wie kann man sich solidarisch und unterstützend verhalten, wenn man Zeuge von Alltagsrassismus wird? Wie können wir unsere Position als Parteimitglieder (oder darüber hinaus) nutzen, um Antirassismus voranzutreiben und Institutionen diverser zu gestalten? Mit diesen Fragen wollen wir uns in dem Workshop auseinandersetzen und konkrete Handlungsschritte entwerfen. Die Erkenntnisse werden wir auf den sozialen Medien unter dem Motto „Antirassismus: wie kann ich ein*e gute*r Verbündete*r sein?“ verbreiten.Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten.

Online auf Zoom:

Meeting-ID: 874 4230 9607
Kenncode: 018289
Schnelleinwahl mobil
+496950502596,,87442309607# Deutschland
+496971049922,,87442309607# Deutschland

SPENDEN