Datum/Zeit
27/03/2021
16:00 - 18:00
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Online-Veranstaltung, Präsenz-Veranstaltung, Lesung

Veranstaltungsbereich

Veranstaltungsthemen
NS-Zeit, Antisemitismus

Veranstalter
AFAQ e. V.

Webseite


Beschreibung

Die am 11.2.1869 in Wuppertal geborene Elisabeth Schüler ist eine deutsch-jüdische Dichterin. Im Alter von 64 Jahren flüchtete sie 1933 vor dem Nazi-Regime in den Nahen Osten. Hier schlug sie eine kulturelle Brücke zur arabischen Welt und setzte sich für die Versöhnung zwischen den verschiedenen Kulturen ein. Die interkulturelle Lesung weist auf die 1700 Jahre jüdischen Lebens in Deutschland hin. Eingeführt wird die Lesung von Hajo Jahn (Vorsitzender der Else-Lasker Schüler Gesellschaft). Dr. Reham Salem Ibrahim wird ihre veröffentlichte arabische Übersetzung vorlesen.

Alternativ: Online. Nähere Informationen auf www.afaq-verein.de und www.facebook.com/AfaqEv)

Anmeldung erforderlich (Anmeldung unter info@afaq-verein.de)

Kontakt: info@afaq-verein.de, Tel.: 02 51 / 39 47 58 27

Teilnahme kostenlos

SPENDEN