Datum/Zeit
25/03/2021
13:00 - 16:00
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Online-Veranstaltung, Workshop/Seminar

Veranstaltungsort
Stuttgart, Stuttgart, Stuttgart,

Veranstaltungsbereich
Schule/Bildung, Sonstige

Veranstaltungsthemen
Migration/Integration, Antisemitismus, Antimuslimischer Rassismus , Rassismus gegen Schwarze, Alltagsrassismus, Antiziganismus, Institutioneller Rassismus, Menschenrechte

Veranstalter
Afrokids international e.V. mit freundlicher Unterstützung durch das Forum der Kulturen Stuttgart e.V.

Webseite


Beschreibung

Othering, Rassismus und Diskriminierung sind in unserer Gesellschaft täglich erfahrbar. Auch Kinder und Jugendliche erleben Diskriminierung im Alltag – als Täter oder Opfer. Manche profilieren sich im Schulalltag durch diskriminierende Sprache und Handlungen, ohne sich der gesellschaftlichen Auswirkungen für die Betroffenen bewusst zu sein. Aber woher stammen die abwertenden Bilder und Narrative in unseren Köpfen? Wie wird Rassismus erlernt und weitergegeben? Und welche Rollen spielen die eigene Biografie, Privilegien, unsere Kommunikations- und Erziehungs-Stile und unser soziales Umfeld dabei?

In diesem Workshop wollen wir mit interessierten Erziehenden und Fachkräften aus Bildung, sozialer Arbeit und Pädagogik sowie Multiplikator*innen Handlungsstrategien entwickeln, um rassismuskritisches Denken und Handeln in der Familie, im Lebens- und Arbeitsalltag zu integrieren, das eigene professionelle Handeln zu reflektieren und Weichen für eine chancengleiche, vielfältige Zukunft zu stellen.

Referent*innen: Referent*innen von Afrokids internationale e.V.

Anmeldung: Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Anmeldung bis zum 22.03.2021 per E-Mail unter diversity@forum-der-kulturen.de (Die Zugangsdaten werden mit der Anmeldebestätigung verschickt.)

SPENDEN