Datum/Zeit
27/03/2021
16:00 - 17:30
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Online-Veranstaltung, Vortrag/Diskussion

Veranstaltungsort
Osnabrück, Osnabrück, Osnabrück,

Veranstaltungsbereich
Schule/Bildung, Religionsgemeinschaft, Partei, Sport (-vereine), Vereine (sonstige)

Veranstaltungsthemen
Antisemitismus, Antimuslimischer Rassismus , Rassismus gegen Schwarze, Alltagsrassismus, Antiziganismus, Institutioneller Rassismus, Medien/Hate Speech, Menschenrechte

Veranstalter
Bahá’í-Gemeinde Osnabrück

Webseite


Beschreibung

Weltweit erleben Menschen täglich Rassismus. Dieser zeigt sich von subtiler Alltagsdiskriminierung über Hetze im Netz bis zu rassistischen Gewalttaten.

In dieser Online-Veranstaltung wollen die Veranstalter sich mit Vertreterinnen und Vertreter aus Sport, Kultur, Politik, Religion und Bildung über ihre Erfahrungen mit Rassismus und praktischen Ansätzen der Begegnung von Rassismus austauschen, um Barrieren und Verhaltensmuster aufzubrechen.

Bei der Diskussion dabei sind: Filiz Polat (MdB), Julie Tiemann-Nataga (Afro-Info-Pool), Claas-Henning Dörries (One World Session), Vertreter des VfL Fanprojekts sowie ein Team des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums („Schulen ohne Rassismus“). Die Moderation übernimmt Frau Mahyar Nicoubin im Auftrage des Bahá’í Büros für Außenbeziehungen in Berlin.

Ziel ist es, gemeinsam den Blick nach vorn zu richten und Wege aufzuzeigen, die ein neues Bewusstsein für Gleichwertigkeit aller Menschen fördern können. Das Publikum wird die Möglichkeit bekommen, sich über den Chat mit Fragen ans Podium zu wenden.

Eintritt frei

Informationen und Anmeldung: osnabrueck@bahai.de

SPENDEN