Datum/Zeit
19/04/2021
15:00
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Präsenz-Veranstaltung, Vortrag/Diskussion

Veranstaltungsort
Gesellschaft für Sozialarbeit e.V., 1. Etage links, Friedenstraße 4–8, Bielefeld,

Veranstaltungsbereich
Sonstige

Veranstaltungsthemen
Migration/Integration, Menschenrechte

Veranstalter
Gesellschaft für Sozialarbeit e.V. Fachbereich LebensRäume

Webseite


Beschreibung

Nur der kleinere Teil der Weltbevölkerung lebt in individualistisch geprägten Gebieten. Dies sind die ökonomisch besser gestellten Regionen. In den meisten Ländern der Erde wird das Denken, Fühlen und Handeln von kollektivistischen Werten geprägt. Werte und Handeln im Individualismus und Kollektivismus haben teilweise unterschiedliche und auch entgegengesetzte Zielsetzungen oder Schwerpunkte. Im Kontakt miteinander, inbesondere mit Menschen, die nach
Deutschland geflüchtet oder zum Arbeiten migriert sind, kommt es häufig zu Missverständnissen und Irritationen.

Der Vortrag und die anschließende Diskussion sollen das Verstehen der unterschiedlichen Verhaltensweisen fördern, Vorurteile abbauen und den Sinn des jeweiligen Denkens und Handelns deutlich machen.

Kontakt: Regine Schrader, Tel. 0521 32939918, regine.schrader@gfs-bielefeld.de

Eintritt kostenlos

Anmeldung Bitte unter regine.schrader@gfs-bielefeld.de

SPENDEN