Datum/Zeit
17/03/2021
18:30 - 20:00
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Online-Veranstaltung, Vortrag/Diskussion

Veranstaltungsort
VHS Castrop-Rauxel, Widumerstr. 26, 44575 Castrop-Rauxel, NRW

Veranstaltungsbereich
VHS

Veranstaltungsthemen
Antiziganismus, Institutioneller Rassismus

Veranstalter
Volkshochschule Castrop-Rauxel

Webseite
https://www.castrop-rauxel.de/inhalte/stadtinformation_kultur_freizeit/kultur/vhs/vhs-programm/index.php


Beschreibung

Der Vortrag konzentriert sich auf die Kontinuitäten polizeilicher Diskriminierung von Sinti und Roma in Deutschland. Denn für Sinti und Roma gehören Anfeindungen zum Alltag. Auch bei Ermittlungsbehörden stehen sie oft unter Generalverdacht. Warum ist es so gefährlich, Minderheitenzugehörigkeit in Polizeidatenbanken zu erfassen? Und welche Konsequenzen hat es, sie in der Berichterstattung zu erwähnen? Wann darf die Polizei überhaupt sensible personenbezogene Daten wie die Zugehörigkeit zu einer Minderheit erheben? Und mit welchen Methoden erhebt die Polizei Daten über Sinti und Roma? Was macht das mit unserer Wahrnehmung der Minderheit? Der Vortrag konzentriert sich auf die Kontinuitäten polizeilicher Diskriminierung von Sinti und Roma in Deutschland anhand aktueller Beispiele.

SPENDEN