Datum/Zeit
10/07/2021 - 11/07/2021
0:00
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Online-Veranstaltung, Präsenz-Veranstaltung, Workshop/Seminar

Veranstaltungsort
Karlsruhe, Karlsruhe, Karlsruhe,

Veranstaltungsbereich
Sonstige

Veranstaltungsthemen
Antisemitismus, Antimuslimischer Rassismus , Rassismus gegen Schwarze, Antiziganismus, Menschenrechte

Veranstalter
Empowerment! KA e.V.

Webseite


Beschreibung

Im Empowerment-Training treffen BIPoC mit verschiedenen persönlichen Biografien und Erfahrungen aufeinander. Was sie verbindet ist die Erfahrung von Rassismus und Diskriminierung im Deutschland von heute. Im Training werden Fragen behandelt wie z.B. „Wie können People of Color trotz dieser tagtäglichen Wirklichkeit eigene persönlichen Ziele verfolgen?“ oder „Wie können sie konstruktiv in der Gesellschaft leben und wie kann Rassismus verringert werden?“. Im Training wird gemeinsam nach Möglichkeiten gesucht, wie Vorurteilen, Diskriminierungspraxen und offenem Rassismus begegnet werden kann; eine Aufgabe, die emotionale Stärkung und Stärke braucht – Empowerment. Das Empowerment-Folgetraining baut auf der Analyse und den Erfahrungen vom Grundtraining auf. Im erneuten gemeinsamen Austausch wird das erste Training reflektiert, die neuen Erfahrungen im Umgang mit Rassismus, die Suche nach Antworten und Lösungen geteilt und vertieft. Dabei werden mit unterschiedlichen Formen des Zusammenarbeitens Fragen aufgeworfen wie z.B. „Inwieweit sich seither die alltägliche Wirklichkeit verändert hat, was gut gelaufen ist und wo Schwierigkeiten entstanden sind. Wo hat Gelerntes wie weitergeholfen? Welche Strategien haben sich bewährt?“. Dabei berücksichtigen die einzelnen Arbeitsphasen des Trainings die Fragen und Interessen der Teilnehmenden.

Gefördert durch: Amadeu Antonio Stiftung und Stiftung Volksbank Karlsruhe

Referent_innen: Im Januar 1993 wurde die Gruppe Phoenix gegründet. Seiter her geben ausgebildete Trainer_innen Anti-Rassismus- und Empowerment-
Trainings, halten Vorträge, beraten Einzelpersonen und Gruppen und suchen den Kontakt zu anderen Menschen, die im In- und Ausland etwas gegen Rassismus unternehmen. Das Ziel von Phoenix e.V. ist es, Menschen für den Rassismus in seiner alltäglichen und strukturellen Erscheinungsform zu sensibilisieren. Austen Peter Brandt entwickelte die Phoenix- Trainings in den 90er Jahren nach seiner Ausbildung in der Pädagogik der Anti-Rassismus- Trainings in London durch Sybil Phoenix. Seither ist er deutschlandweit mit Bertaung, Trainings und Vorträge unterwegs.

Eintritt: 40,00 €

Anmeldung: Empowerment.ka@gmail.com

Mehr Infos unter www.iwgr-ka.de

SPENDEN