Datum/Zeit
21/03/2021
14:00 - 17:00
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Präsenz-Veranstaltung, Demonstration, Infostand, Kochen/gemeinsames Essen, Vortrag/Diskussion

Veranstaltungsort
Marktberg, Marktberg, 17291 Prenzlau, Brandenburg

Veranstaltungsbereich
Kinder/Jugendliche

Veranstaltungsthemen
Flucht/Asyl, Rechtsextremismus / Rechtspopulismus, Migration/Integration, Antisemitismus, Alltagsrassismus, Institutioneller Rassismus

Veranstalter
Aufstehen gegen Rassismus Uckermark

Webseite
https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/


Beschreibung

‘Picknick der Kulturen – Internationaler Tag gegen Rassismus’

unter Coronabedingungen finden am 21. März 2021 weltweit Aktionen und Veranstaltungen zum ‘Internationalen Tag gegen Rassismus’ statt.
So wollen wir auch in Prenzlau gemeinsam die Vielfalt feiern und laden ab 14 Uhr auf dem Marktberg zu einem gemeinsamen Picknick ein.
Die Veranstaltung ist als Kundgebung angemeldet.
Neben dem Verspeisen selbstmitgebrachter Leckereien aus verschiedenen Kulturkreisen wird es auch ein Kinderprogramm sowie thematische Musik- und Redebeiträge geben.

Die Initiative ‘Aufstehen gegen Rassismus’ lädt hierzu alle Menschen ein, auf dem Marktberg zusammenzukommen und an diesem Tag die Diversität unserer Gesellschaft zu feiern.
Auf jeden Fall auch herzlich eingeladen sind BIPoC-Personen (Abkürzung für Black, Indigenous, People of Color) sowie geflüchtete Menschen und Menschen aller kulturellen Herkünfte oder religiöser Glaubensrichtungen.
Als Gedenktag zur Erinnerung an das Massaker von Sharpeville 1960 wird am 21. März 2021 der Internationale Tag gegen Rassismus veranstaltet. Diskriminierung aufgrund unterschiedlicher Hautfarbe oder Herkunft ist ein wichtiges Thema und ein weltweites Problem. Problematisch sind außerdem die Verfolgung und Benachteiligung von Menschen durch kulturelle Unterschiede oder verschiedener Glaubensrichtungen.
Weltweit soll an diesem Tag auf die destruktiven und tödlichen Auswirkungen von Diskriminierung aufgrund von Hautfarbe, Glauben oder Ethnie hingewiesen werden.
Neben Verfolgung und Ermordung kann rassistische Diskriminierung auch eine strukturelle Benachteiligung und Marginalisierung für Betroffene bedeuten.
Gesellschaftliche Ziele wie Chancengleichheit, Fairness und Gerechtigkeit werden durch rassistische Diskriminierung immer wieder torpediert.

Die offizielle Bezeichnung des Tages lautet “Internationaler Tag zur Beseitigung der Rassendiskriminierung”, er wird jährlich im Rahmen der Internationalen Woche gegen Rassismus ausgerichtet. Durch zahlreiche Veranstaltungen versuchen verschiedene Organisationen und Einrichtungen die Gesellschaft für das Thema zu sensibilisieren.
Denn auch in der Uckermark gibt es Menschen und Parteien, die die Gefahren rassistischer Diskriminierung immer noch nicht verstehen wollen oder können, oder schlimmer noch, rassistische Angst und Hetze bewusst oder unbewusst schüren.

Wir laden ein, an diesem Tag unsere Unterschiedlichkeit zu feiern. Denn längst ist bekannt, dass gerade diese Diversität, die uns als Menschen ausmacht,
dazu führt, dass wir uns weiterentwickeln und gesellschaftlich Innovation hervorbringen. Vorallem aber ist gegenseitiger Respekt in all unserer Unterschiedlichkeit die Basis für Frieden.
Vielleicht kann mit dieser Veranstaltung ja ein kleiner Beitrag dazu geleistet werden, Schubladendenken und Diskriminierungen innerhalb unserer Gesellschaft abzubauen.

Wir freuen uns noch auf kulturelle- oder Redebeiträge. Gerne können auch textliche Unterlagen ausgelegt oder thematische Stände aufgebaut werden.
Dies bitten wir so bald als möglich per E-Mail anzumelden: agr-uckermark@riseup.net

Das Essen müsste coronabedingt selbst vorbereitet, mitgebracht und auch verzehrt werden. Evtl. wird es ein wenig Fingerfood geben.
Über Rezepte darf sich natürlich gerne ausgetauscht werden.

Außerdem wollen wir selbstverständlich auf die Einhaltung sämtlicher Hygienemaßnahmen zu Corona achten. Das heisst: Bitte die Hände waschen, Mund-Nasen Bedeckung tragen.
Während der Veranstaltung bitte auch gleichzeitig auf den Mindestabstand von 1,5 m achten. Desinfektionsmittel wird es vor Ort geben.

Wir freuen uns auf einen bunten Tag mit vielen schönen Kontakten und Beiträgen!

Liebe Grüße,
Euer Team von ‘Aufstehen gegen Rassismus – Uckermark’

SPENDEN