Datum/Zeit
19/03/2021
20:00
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Präsenz-Veranstaltung, Lesung, Vortrag/Diskussion

Veranstaltungsort
Bellevue di Monaco, Müllerstraße 2, München,

Veranstaltungsbereich
Sonstige

Veranstaltungsthemen
Flucht/Asyl, Migration/Integration, Alltagsrassismus, Institutioneller Rassismus

Veranstalter
Bellevue diMonac

Webseite


Beschreibung

Endlich geschafft, endlich in Deutschland, endlich Asylantrag gestellt – endlich angekommen. Doch so einleuchtend dieser Gedanke klingen mag, so wenig spiegelt er die Realität in Deutschland 2021 wider. Ankerzentren, Abschiebeflüge, jahrelanges Leben in Lagern, Quarantäne, Arbeitserlaubnisverweigerung – all diese Dinge sind hier und jetzt Realität. Bei dieser politischen Lesung und Diskussion wollen wir von verschiedenen Seiten beleuchten, was es bedeutet ein*e Geflüchtete*r in Deutschland zu sein und ständig alltäglichen sowie systemischen Rassismus zu erleben. In einer Lesung aus amtlichen Schreiben, öffentlichen Reden und Gesetzen, kontrastiert mit persönlichen Erlebnissen von Geflüchteten, wird die derzeitige Praxis konterkariert. In Gesprächen mit Expert*innen u.a. zu den Themen Unterbringung, Arbeit und Teilhabe wird deutlich, was sich ändern müsste, um zu einer wirklichen Kultur der Teilhabe zu gelangen.

Eintritt frei, über Spenden freuen wir uns (www.bellevuedimonaco.de/spenden)

Der Veranstaltungsort ist leider nicht barrierefrei zugänglich.

SPENDEN