Datum/Zeit
20/03/2021
16:00 - 18:30
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Online-Veranstaltung, Lesung

Veranstaltungsort
Münster, Münster, Münster,

Veranstaltungsbereich
Arbeitswelt, Sonstige

Veranstaltungsthemen
Antisemitismus, Antimuslimischer Rassismus , Rassismus gegen Schwarze, Alltagsrassismus, Frauenrechte/Sexismus , Antiziganismus, Institutioneller Rassismus

Veranstalter
Bildungsprogramm „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE NRW), Referent: Marino Samou Kamdem

Webseite


Beschreibung

Schwarz und Arzt in Deutschland. Eine Lesung im Kontext von Rassismus und Sexismus. Arzt zu sein ist ein Beruf mit gesellschaftlichem Ansehen. Ärzt*innen können etwas Besonderes für die Gesellschaft tun. Mit ihrem Wissen retten sie Leben und dies setzt eine Berufung voraus, die nicht jede*r kann. Zwischen 2016 und 2018 hat der Referent, Marino Samou Kamdem, im Rahmen seines PhD dreizehn Interviews mit Schwarzen Ärzt*innen durchgeführt, um dadurch ihre berufliche Identität zu rekonstruieren. Er fand heraus, dass das Hauptproblem dieser Bezugsgruppe im deutschen Kontext das Problem von „Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen“ ist. Wie dieses Phänomen sich weiterhin beobachten und einordnen lässt und welche Bewältigunsgsstrategien dagegen angewandt wurden, erfahren Sie in dieser Lesung, die
als rassismuskritisches Angebot zur Reflexion von bestehenden Verhältnissen einlädt.

Online Veranstaltung: Die Zugangsdaten werden nach der Anmeldung zugeschickt

Anmeldung erforderlich (Anmeldung bis zum 5.3.21 unter lina.dybowski@eine-welt-netz-nrw.de)

Kontakt: lina.dybowski@eine-welt-netz-nrw.de, Tel.: 02 51 / 28 46 69 25

Teilnahme kostenlos

SPENDEN