STADTFÜHRUNG „SPUREN JÜDISCHEN LEBENS IN BIELEFELD“

Datum/Zeit
11/03/2019 - 24/03/2019
Ganztägig
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Veranstaltungsort
Historisches Museum, Bleichstr. 2, 33607 Bielefeld, Nordrhein-Westfalen/ Deutschland

Veranstaltungsbereich
Sonstiges

Veranstaltungsthemen
NS-Zeit, Antisemitismus

Veranstalter
Diakonie für Bielefeld gGmbH

Webseite


Beschreibung

Migration und Vielfalt hat es in Bielefeld schon immer gegeben. Seit dem 14. Jahrhundert haben insbesondere Menschen jüdischen Glaubens das Stadtleben geprägt. Als 1933 die Nationalsozialisten an die Macht kamen, richtete sich ihre menschenverachtende Weltanschauung und Vernichtungspolitik vor allem gegen die jüdische Bevölkerung. Auch in unserer Stadt wurde das jüdische Leben fast vollständig ausgelöscht. Trotz dieser tragischen Vergangenheit nimmt der
Nationalismus und Rassimus in unserer Gesellschaft wieder zu. Wir dürfen diese Entwicklung nicht hinnehmen und müssen uns weiterhin gegen jede Form von Diskriminierung und Rassismus stellen. Um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken ist es wichtig, dass sich Menschen mit und ohne Migrationshintergrund gleichermaßen für eine demokratische, tolerante und vielfältige Gesellschaft einsetzen.

Mit einer Stadtführung für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund möchten wir einerseits an das ehemals jüdische Leben und Schicksal dieser Bürger *innen während der Nazizeit in unserer Stadt erinnern und andererseits für die aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklung sensibilisieren.

SPENDEN