Datum/Zeit
18/03/2021
14:30
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Präsenz-Veranstaltung, Sonstiges

Veranstaltungsort
Sintpertstraße 9-15, Sintpertstraße 9-15, München,

Veranstaltungsbereich
Sonstige

Veranstaltungsthemen
NS-Zeit, Antiziganismus

Veranstalter
Koordinierungsstelle |Erinnerungszeichen imStadtarchivMünchen

Webseite


Beschreibung

Die Familie Reinhardt lebte in einer Gartenkolonie in der Perlacher Straße 100a. Heute befinden sich dort in der Sintpertstraße 9 15 Wohnhäuser. Rudolf Reinhardt wurde 1899 geboren, am 27.07.1942 in das KZ Flossenbürg verschleppt und am31.10.1943 im KZ Mauthausen ermordet. Seine Ehefrau Anna, geboren 1906, wurde mit ihren Kindern Herbrecht Josef (geboren 1927),Martin (geboren
1928), Margarete (geboren 1929), Rigo (geboren 1931) und dem erst 18 Monate alten Adolf am 8.März 1943 verhaftet. Am 13.März 1943 deportierte die Polizei die Familie in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Niemand von ihnen überlebte. Der 1926 geborene Siegfried Reinhardt wurde vermutlich im Frühjahr 1945 im KZ Mittelbau-Dora ermordet.

Aktuelle Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie unter www.muenchen.de/stadtarchiv 

SPENDEN