Datum/Zeit
14/03/2021
16:00 - 18:00
Veranstaltung dem Kalender hinzufügen (.ics)

Art der Veranstaltung
Online-Veranstaltung, Film, Vortrag/Diskussion

Veranstaltungsort
München, München, München,

Veranstaltungsbereich
Sonstige

Veranstaltungsthemen
Antisemitismus, Antimuslimischer Rassismus , Rassismus gegen Schwarze, Antiziganismus, LGBTIQ , Menschenrechte

Veranstalter
Aruanas, Casa do Brasil, Nord Süd Forum München, Ökumenisches Büro München

Webseite


Beschreibung

Marielle Franco: Feministische, Schwarze Stadträtin in Rio de Janeiro. Sie setzte sich erfolgreich für Favela-Bewohner*innen, die LGBTIQ*-Community und gegen Polizeigewalt ein. Ermordet am 14.März 2018. Die Täter: Militärpolizisten. Die Auftraggeber*innen werden in höchsten Regierungskreisen Brasiliens vermutet.

Berta Cáceres: Kämpferin für Selbstbestimmung und ein anderes Honduras. Berta verkörperte den Widerstand gegen ein Wasserkraftwerk auf indigenem Territorium. Ermordet am 3.März 2016. Gegen die Hintermänner, ehemalige Partner europäischer/deutscher Banken und Unternehmen, wurde nicht ermittelt.

Zu Marielles Todestag fordern wir Gerechtigkeit für Marielle und Berta und weisen auf die Strukturen hinter beiden Ermordungen hin: auf Rassismus, Patriarchat und Klassismus in einem neoliberal-kapitalistischen System.

Aktivist*innen aus Brasilien, Honduras und München: u.a. Renata Souza, Feministin, Politikerin, Menschenrechtsverteidigerin und Mitstreiterin Marielles ;N.N., Mitstreiterin Bertas

Eintritt frei, Anmeldung erwünscht: aruanas@posteo.de

Digital über Zoom – Zugangslink auf den Websites der Veranstalter*innen oder auf Anfrage per E-Mail

SPENDEN