Internationale Wochen gegen Rassismus

Die Auftaktveranstaltung der #IWgR21 war ursprünglich in Bonn vorgesehen und fand nun digital am 15. März 2021 um 17 Uhr statt. Sie wurde eröffnet durch die  Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung gegen Rassismus, Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth. Hauptreferent war der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet. Darüber hinaus gab es eine Podiumsdiskussion mit Abraham Lehrer (stellv. Vorsitzender des Zentralrates der Juden), Jagoda Marinic (Schriftstellerin / Interkulturelles Zentrum Heidelberg) und Prof. Dr. Heribert Prantl (Süddeutsche Zeitung), moderiert von Hadija Haruna-Oelker. Einen musikalischen Beitrag leistete zudem das Romeo Franz Ensemble.

Seit Januar 2016 werden die Internationalen Wochen gegen Rassismus von der Stiftung koordiniert. Die Stiftung hat diese Aufgabe vom Interkulturellen Rat e.V. übernommen, der seit 1995 die Aktivitäten rund um den 21. März in Deutschland initiierte. Im Jahr 2008 wurde der Aktionszeitraum auf Grund der Vielzahl von Veranstaltungen und der steigenden Beteiligung auf zwei Wochen ausgeweitet. Um diese wichtige Arbeit nachhaltig zu sichern, hat der Interkulturelle Rat im Jahr 2014 eine gemeinnützige Stiftung gegründet. Der Interkulturelle Rat beendete im Juli 2017 seine Arbeit.

  • Die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus fanden vom 15. – 28. März 2021 statt.
  • Das vorgeschlagene Motto: „Solidarität. Grenzenlos.“.
  • Die Planungstagung zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus 2021 wurde am 21. September 2020 von 11:00 – 16:30 Uhr mit begrenzter Teilnehmendenzahl im Erbacher Hof in Mainz durchgeführt. Die Vorbereitungstagungen sollen Interessierten, den Aktiven vor Ort und Vertretungen der Kooperationspartner und Unterstützer Gelegenheit zum Austausch bieten sowie inhaltliche Impulse setzen. Weitere Informationen zum Programm, Beiträge und auch einen Videomitschnitt finden Sie hier.
  • Die Auftaktveranstaltung fand am 15. März 2021 in digitaler Form statt.
  • Die Rolle des Botschafters hat der Pianist Igor Levit übernommen.

Um eine große Wirkmächtigkeit und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu erzielen, empfehlen wir für eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit

  • als Farbe “Cyanblau!” (  Farbwerte:     RGB 0,175,200    ///      HEX #009dc8      ///       CMYK 100/0/15/0 )
  • als Hashtag #IWgR oder #IWgR21 #InternationaleWochengegenRassismus und #Solidarität.Grenzenlos.
  • die Nutzung des Logos »100% Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus«

 

 

 

Für die Jahre 2022 bis 2027 stehen die Termine für die Internationalen Wochen gegen Rassismus bereits fest:

2022:  14.-27.03.                2025:  17.-30.03.
2023:  20.03.-02.04.           2026:  16.-29.03.
2024:  11.-24.03.                2027:  08.-21.03.                


* Die Planungstagung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus finden jeweils im September im Vorjahr statt.

 

Ansprechpartner:
Moritz Glenk
Tel.: 06151 – 33 91 95
Mail: mg@stiftung-gegen-rassismus.de

SPENDEN