Du willst deine Zeit sinnvoll nutzen und etwas Neues erleben? Dann ist ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Stiftung gegen Rassismus genau das Richtige für dich.! Bei uns kannst du dich optimal aufs Berufsleben vorbereiten, deine Kompetenzen erweitern und dich selbst ganz neu kennenlernen. Erfahre jetzt, welche Möglichkeiten dir ein FSJ eröffnet und welche Voraussetzungen es gibt.

Die Stiftung gegen Rassismus

Die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus plant und koordiniert die jährlichen UN-Wochen gegen Rassismus in Deutschland und fördert Modellprojekte zur Überwindung von Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten.

Durch die Förderung von Kontakten zwischen Menschen mit und ohne Rassismuserfahrungen sollen ablehnende und diskriminierende Einstellungen in unserer Gesellschaft nachhaltig abgebaut und überwunden werden. Dabei arbeitet die
Stiftung in enger Zusammenarbeit mit mehr als 80 bundesweiten Organisationen, darunter Religionsgemeinschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Gewerkschaften sowie zahlreichen weiteren Einrichtungen.

Unsere Arbeit richtet sich an die gesamte Gesellschaft und bezieht dabei anerkannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sowie Akteur*innen aus unterschiedlichen gesellschaftsrelevanten Bereichen mit ein, die sich bei verschiedenen
Veranstaltungen gegen Rassismus engagieren. Diese umfassen u.a. Vorträge, Filmvorführungen und Diskussionen sowie gemeinsame religiöse Veranstaltungen und finden an verschiedenen Orten wie beispielsweise Schulen und Vereinen statt.

Voraussetzungen

In erster Linie musst du Lust haben, dich zu engagieren. Beim FSJ oder BFD (Bundesfreiwilligendienst) wirst du neue Seiten an dir kennenlernen und herausfinden, ob eine Tätigkeit im gemeinnützigen Sektor wirklich zu dir passt. Das Gute ist, dass du in dieser Zeit intensiv begleitet und angeleitet wirst. Überlege dir im Vorfeld gut, worauf du wirklich Lust hast. Hier eine Liste mit Eigenschaften die du mitbringen solltest:

 

      • Interesse an interkulturellen Themen
      • Aufgeschlossenheit und Kommunikationsfähigkeit
      • erste PC-Kenntnisse
      • Engagement
      • Lernbereitschaft
      • Offenheit, Kontaktfreude und Lust auf Austausch
      • Hilfsbereitschaft und Empathie
      • Einsatzbereitschaft und Durchhaltevermögen
      • Verantwortungsbewusstsein
      • mentale Stärke und Stressresistenz
      • Lust auf eine intensive Zeit mit vielen Herausforderungen

Aufgabenbereich

Unter anderem fallen in deinen Aufgabenbereich:

  • Mitwirkung bei der Durchführung von Projekten, Organisation von Veranstaltungen, der Aktualisierung von Informationen auf unserer Homepage
  • Redaktionelle Tätigkeiten
  • Social Media Management (Erstellung von Inhalten für unsere Social Media Kanäle)
  • Beantwortung von Anfragen per Mail oder Telefon
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Netzwerktreffen und Sitzungen
  • Unterstützung bei Verwaltungsarbeiten

Noch Fragen? Kontaktiere uns!

Unsere Ansprechpartnerinnen kannst du jederzeit unverbindlich kontaktieren. Sie beraten dich gerne und helfen dir weiter.

Bei der Stiftung berät dich Katharina Weßling:
kw@stiftung-gegen-rassismus.de, 06151 – 667 82 58.

Bei Internationale Jugendgemeinschaftsdienste Bundesverein e.V. berät dich Marta Rupprecht-Mößle:
fsj-p.he@bonn.ijgd.de, 0228 – 228 00 43.

SPENDEN