Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten, allerdings können sich vor Ort kurzfristige Veränderungen ergeben.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Filter

Änderungen der Formulareingaben wird die Liste der Veranstaltungen mit den gefilterten Ergebnissen aktualisieren

Erinnerungskultur, die Schule machen sollte

Maria-Theresia-Gymnasium, Gutenbergstraße 1, 86150 Augsburg Jakob-Fugger-Gymnasium, Kriemhildenstr. 5, 86152 Augsburg Augsburg, Bayern

Uhrzeit wird noch bekanntgegeben In Kooperation mit der Stabsstelle Erinnerungskultur der Stadt Augsburg erstellen zwei städtische Gymnasien im Rahmen des Just Kids Festivals Gedenktafeln zu den deportierten jüdischen Schülerinnen und Schülern. Zur Einweihung mit musikalischer Begleitung ist die Stadtgesellschaft herzlich eingeladen. Zu den Einweihungen mit musikalischer Begleitung am Maria-Theresia-Gymnasium (13.05.) und am Jakob-Fugger- Gymnasium (15.05.) […]

Zur Erinnerung an die Deportation der Münchner Sinti und Roma

Max-Mannheimer-Platz 1, 80333 München München, Bayern

Am 13. März gedenkt die Landeshauptstadt München alljährlich der Opfer des Völkermords an den Sinti*zze und Rom*nja. Anlässlich des diesjährigen 81. Jahrestages veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Gedenken an die Deportation der Sinti und Roma einen Abend mit Musik und Liedern, die Bezug auf den Holocaust und die Zeit danach nehmen und das reiche kulturelle Erbe der […]

Jüdische Künstlerinnen bis 1945 – den Opfern einen Namen geben

Am Tag der Druckkunst gibt es das zweite Jahr eine Ausstellung mit Druckmöglichkeiten(Siebdruck und Hochdruck) Frauen hatten erst spät Zugang zur Kunst, die Geschichte von Künstlerinnen gibt darum einen besonderen Blick auf die weibliche Emanzipation. Jüdische Künstlerinnen wurden im Nationalsozialismus verfolgt, zum Suizid getrieben oder ermordet. Unsere Ausstellung dokumentiert dreiundvierzig von den Nationalsozialisten als jüdisch […]

Bildungsfahrt zur KZ-Gedenkstätte Osthofen

Ziel: Gedenkstätte KZ Osthofen, Ziegelhüttenweg 38, 67574 Osthofen Programm: 1. Abfahrt aus Mörfelden-Walldorf: - Abfahrt am Rathaus Mörfelden (Westendstr. 8, Treffpunkt am Gedenkstein) um 11.30 Uhr - Abfahrt am Rathaus Walldorf (Flughafenstr. 37, Treffpunkt vor dem Haupteingang) um 11:45 Uhr 2. Ankommen am Ort um ca. 12:45 Uhr 3. Führung vor Ort zur Geschichte des […]

Jüdische Künstlerinnen bis 1945 – den Opfern einen Namen geben

Am Tag der Druckkunst gibt es das zweite Jahr eine Ausstellung mit Druckmöglichkeiten(Siebdruck und Hochdruck) Frauen hatten erst spät Zugang zur Kunst, die Geschichte von Künstlerinnen gibt darum einen besonderen Blick auf die weibliche Emanzipation. Jüdische Künstlerinnen wurden im Nationalsozialismus verfolgt, zum Suizid getrieben oder ermordet. Unsere Ausstellung dokumentiert dreiundvierzig von den Nationalsozialisten als jüdisch […]

KiJuPa-Stolperstein-Aktion „Sichtbar machen“

Das KiJuPa und Soroptimist International Club Marburg wollen mit der Aktion „Sichtbar machen“ einen Beitrag des Erinnerns leisten und Geschichte über Generationen hinweg greifbar und erfahrbar machen. Gemeinsam werden die Stolpersteine im Südviertel aufgesucht und gereinigt. An jeder Station wird über die Personen und die Schicksale informiert, an welche die Stolpersteine erinnern. Start- und Endpunkt […]

„Eine Wunde, die nicht heilt“: Nach dem Anschlag

Veranstaltungsdetails Am jüdischen Feiertag Jom Kippur, dem 9.10.2019, ereignete sich der rechtsterroristische, antisemitische und rassistische Anschlag in Halle und Wiedersdorf. Viele Menschen wurden verletzt, manche davon schwer. Zwei von ihnen wurden ermordet; Jana L. und Kevin Schwarze werden wir nie vergessen. Wie geht es den Überlebenden und Angehörigen vier Jahre danach? Was sind Perspektiven und […]

„Eine Wunde, die nicht heilt“: Nach dem Anschlag

Veranstaltungsdetails Am jüdischen Feiertag Jom Kippur, dem 9.10.2019, ereignete sich der rechtsterroristische, antisemitische und rassistische Anschlag in Halle und Wiedersdorf. Viele Menschen wurden verletzt, manche davon schwer. Zwei von ihnen wurden ermordet; Jana L. und Kevin Schwarze werden wir nie vergessen. Wie geht es den Überlebenden und Angehörigen vier Jahre danach? Was sind Perspektiven und […]

30 Jahre Geißstraße 7: Deutschlands tödlicher Rassismus

Stadtteilzentrum Gasparitsch, Rotenbergstr. 125, 70190 Stuttgart Stuttgart, Baden-Württemberg

Gedenkveranstaltung 30 Jahre nach dem Brandanschlag gedenken wir mit einer Veranstaltung den Todesopfern rassistischer Gewalt, die im März 1994 in der Geißstraße 7 in Stuttgart ihr Leben verloren haben. Ante B. (60 J.), Ljuba B. (55 J.), Zuzanna M. (57 J.), Athina S. (24 J.), Kristina S.(2 J.), Nebahat S. (27 J.), ihre Tochter Aynül […]

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2024.

SPENDEN