Die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus plant und koordiniert die jährlichen UN-Wochen gegen Rassismus in Deutschland und fördert Modellprojekte zur Überwindung von Rassismus und Ausgrenzung von Minderheiten. Durch die Stiftung soll die Arbeit gegen Rassismus nachhaltig und über das ganze Jahr ausgebaut werden.

Gegründet wurde die Stiftung auf Initiative von Dr. Theo Zwanziger. Weitere Ankerstifter waren der Interkulturelle Rat in Deutschland, die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, der Förderverein PRO ASYL und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB).

Projekte

IWgR

IWgR

Religionen laden ein

Religionen laden ein

Schulter an Schulter

Schulter an Schulter

Engagiert gegen Rassismus

Engagiert gegen Rassismus

Aktionstage für die Menschenwürde

Aktionstage für die Menschenwürde

Antiziganismus

Antiziganismus

Aktuelles

Danke an Sky

Danke an Sky

Die Stiftung gegen Rassismus dankt dem Medienkonzern Sky für großzügige Spenden an Einrichtungen zur Überwindung von Rassismus und Diskriminierungen.

mehr lesen
Europäische Zivilgesellschaft gegen Rassismus

Europäische Zivilgesellschaft gegen Rassismus

„Rassismus zerstört das europäische Miteinander wie ein Krebsgeschwür. Der Brexit machte das sichtbar und die aktuellen Entwicklungen in Polen, Ungarn sowie anderen Ländern zeigen es. Die Zivilgesellschaft muss diesen Rassismus überwinden, sonst hat Europa wenig Zukunft“ – das betont Jürgen Micksch von der Stiftung gegen Rassismus, die zu einem europäischen Austausch eingeladen hat.

mehr lesen
Sondierungsgespräche von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP

Sondierungsgespräche von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP

„Es ist eine politische Wende, dass die Parteien in den Sondierungsgesprächen von der `Kraft der Zivilgesellschaft` sprechen. Das ermöglicht erfreuliche Anknüpfungspunkte für ein Miteinander von Staat und Gesellschaft“ – so Jürgen Micksch, der Vorstand der Stiftung gegen Rassismus.

mehr lesen
SPENDEN