Religionen laden ein

“Religionen laden ein” ist die Weiterentwicklung des Projekts „Muslime laden ein“. Dem Arbeitskreis “Religionen laden ein” der Stiftung gegen Rassismus gehören Vertretungen muslimischer Einrichtungen, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland, des Geistigen Rates der Bahá’í, des Zentralrates der Eziden, des Judentums und des Abrahamischen Forums in Deutschland an.

Ziel des Projektes ist ein gutes Miteinander von Menschen unterschiedlicher Religion. Während der UN-Wochen gegen Rassismus werden Einladungen von Vertretungen anderer Religionen und der Öffentlichkeit als Gäste zu Freitagsgebeten, Sabbatfeiern und Gottesdiensten angeregt.

Die Stiftung bittet Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens darum, aktiv an Veranstaltungen von Religionsgemeinden während der Internationalen Wochen gegen Rassismus teilzunehmen.

Teilnehmende des Arbeitskreises Religionen laden ein bei einer Sitzung am 2. Mai 2019 in Köln.

SPENDEN