Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten, allerdings können sich vor Ort kurzfristige Veränderungen ergeben.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Aufführung des dokumentarischen Theaters „Die Mittelmeer-Monologe“

2. März, 18:30 - 21:00

Die Mittelmeer-Monologe erzählen von Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen ‚Küstenwachen‘ und zweifelhaften Seenotleitsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegen setzen. Bei den Mittelmeer-Monologen handelt sich um dokumentarisches, wortgetreues Theater, basierend auf mehrstündigen Interviews. Dadurch werden reale Fälle der Seenotrettung rekonstruiert, erzählt aus der Perspektive von Betroffenen und Aktivist*innen. Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit Aktivist*innen aus der Seenotrettung statt.

Die Veranstaltung ist kostenlos und findet mit Unterstützung des Integrationsfonds von Landkreis Böblingen bleibt bunt e.V. statt. Eine Anmeldung im Vorfeld per Mail an seebruecke_kreisboeblingen@posteo.de ist möglich, aber nicht zwingend erforderlich.

Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19 Uhr

Details

Datum:
2. März
Zeit:
18:30 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://www.facebook.com/events/826949692484180

Weitere Angaben

Veranstaltungsbereich
Vereine (sonstige)
Veranstaltungsformat
Präsenz
Bundesland
Baden-Württemberg
Veranstaltername
Seebrücke im Landkreis Böblingen e.V.
Stadt
Sindelfingen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2024.

SPENDEN