Bitte beachten Sie, dass die geplanten und hier veröffentlichten Präsenzveranstaltungen angesichts der nicht vorhersehbaren Corona-Entwicklung möglicherweise verändert oder verschoben werden müssen. Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Haltung zeigen“

März 14 @ 18:00 - 20:00

Viele Menschen, die in Münster leben, sind erschüttert von
rassistischen Anschlägen wie in Halle oder Hanau. Ebenso
empfinden viele Menschen diese Anschläge als extreme Ausprägung dessen, was sie erleben: tägliche Mikroaggressionen,
Absagen für Wohnungen und Praktika, Personenkontrollen
und gut gemeinte Komplimente zu ihren Sprachkompetenzen.
Dieses Jahr wollen wir der Frage nachgehen, wie eine rassismuskritische Haltung Teil unserer persönlichen, institutionellen und strukturellen Praxis werden kann. Muna AnNisa Aikins
ist Gästin unserer Eröffnungsveranstaltung und kommt mit
uns ins Gespräch.
Muna AnNisa Aikins lyrisches Werk „Die Haut meiner Seele“,
erschienen im Unrast Verlag, ist Ausdruck ihrer Transformationsprozesse von Schmerz, Ohnmacht sowie Wut in Heilung,
Frieden und Freiheiten.
Ihr Weg der Selbstermächtigung steht im Kontext kollektiver
intersektionaler Kämpfe nach Freiheit und Unabhängigkeit
und kritischen Auseinandersetzungen mit gesamtgesellschaftlichen Problemen wie Rassismus und Sexismus. Muna
AnNisa Aikins lässt uns Teil haben an ihren Gedanken und lädt
uns ein, Haltung einzunehmen und solidarisch nach gemeinsamen Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu
suchen.
Die Veranstaltung findet in deutscher Lautsprache statt und
wird in deutsche Gebärdensprache verdolmetscht.

Muna AnNisa Aikins ist Sozialwissenschaftlerin, Dozentin und
Autorin. Sie arbeitet als unabhängige Beraterin und Vermittlerin zu Themen wie Diversität und soziale Gerechtigkeit.
Aikins ist eine der Projektleitungen des Forschungsprojekts
Afrozensus und mittlerweile für die angewandte Forschung
im Kompetenzzentrum Anti-Schwarzer Rassismus (KomPAD)
zuständig.
Veranstaltet von:
Integrationsrat der Stadt Münster, Integrationsagenturen
Caritas Münster und DRK Münster, Projekt Europa Brücke
Münster plus, mobim-Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im RB Münster, Deutscher Gewerkschaftsbund,
Cinema & Kurbelkiste, Kommunales Integrationszentrum
Münster
Art der Veranstaltung:
Awareness-Angebot (Lesung mit Publikumsaustausch)
Moderation:
Dihia Wegmann (Kommunales Integrationszentrum)
Datum:
14.3.22 | 18–20 Uhr
Ort:
digital | aus der Kurbelkiste im Cinema
Anmeldung:
Um Anmeldung wird gebeten bis zum 10.3.2022 unter
rassismuskritik@stadt-muenster.de
Kontakt:
Kommunales Integrationszentrum Münster,
rassismuskritik@stadt-muenster
Tel. 0251/492-7096
Der Link zur Teilnahme an der Online-Veranstaltung wird
Ihnen nach der Anmeldung zugesendet.
Kosten:
Teilnahme kostenlos

Details

Datum:
März 14
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

ONLINE
Bayern Deutschland Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Veranstaltungsformat
Online

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022.

SPENDEN