Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten, allerdings können sich vor Ort kurzfristige Veränderungen ergeben.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

IWgR in Dresden

11. März, 08:00 - 6. April, 17:00

“Menschenrechte für alle!” lautet das zentrale Motto der Internationalen Wochen gegen Rassismus (IWgR), die deutschlandweit, beginnend ab dem 11. März, durch die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus geplant und koordiniert werden.

Durch die aktuellen Ereignisse, mit stärkerer Aufmerksamkeit und dem Bewusstsein derer Bedeutung motiviert, beteiligt sich die Landeshauptstadt Dresden auch in 2024, gemeinsam mit vielen Engagierten, Vereinen, Initiativen sowie Unterstützerinnen und Unterstützern an den IWgR und bietet mit mehr als 100 Veranstaltungen und Formaten ein vielfältiges Programm.

Die Landeshauptstadt Dresden beteiligt sich seit 2016 an den Aktionswochen. Damit setzt sie sich für die Stärkung einer gemeinsamen Haltung für Respekt, Vielfalt und ein gewaltfreies Miteinander und damit gegen Rassismus und Diskriminierung ein.

Bei Fragen wenden Sie sich gern auch an iwgr[@]dresden.de.

Details

Beginn:
11. März, 08:00
Ende:
6. April, 17:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://www.dresden.de/apps_ext/IWgR/;jsessionid_iwgr=E54C9596DE7DA9132C9F2EF36D15C03D?1

Weitere Angaben

Bundesland
Sachsen
Stadt
Dresden

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2024.

SPENDEN