Wir versuchen den Veranstaltungskalender so aktuell wie möglich zu halten, allerdings können sich vor Ort kurzfristige Veränderungen ergeben.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt von den Veranstaltenden.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Workshop: Zivilcouragetraining: Gegen Stammtischparolen – für Toleranz und Vielfalt

20. April, 10:00 - 14:00

Ihre Nachbarin äußert: „Ich habe ja nichts gegen Ausländer, aber die müllen alles voll“. Ihr Verwandter meckert: „Die Flüchtlinge machen uns nur Probleme.“ Oder in der Bahn bekommen Sie ein hetzerisches Gespräch über Muslime mit. Rechte Hetze und Rassismus begegnen uns immer häufiger und sind scheinbar (wieder) salonfähig geworden. Haben Sie ein mulmiges Gefühl im Bauch, wollen gerne Stellung beziehen und sich gegen die Hetze aussprechen? Sie fragen sich, wie Sie in solchen Situationen darauf angemessen reagieren können?. In diesem Workshop schauen wir uns an, wie menschenverachtende, diskriminierende Aussagen gekennzeichnet sind und wie wir ihnen am besten begegnen können. An konkreten Fällen erarbeiten wir eine Vielzahl an Reaktionsmöglichkeiten. Mit einem Kurzfilm

als Einstieg und kurzen Inputs z.B. über Gruppenbezogenene Menschenfeindlichkeit, werden wir anschließend interaktiv das Thema „diskriminierende Parolen“ beleuchten und Gesprächsübungen anbieten, bei denen Gegenstrategien eingeübt werden können. Es geht darum, den Teilnehmenden auf kurzweilige Weise wirkungsvolle Tools zu vermitteln, mit denen sie künftig demagogischen, herabsetzenden oder diffamierenden Äußerungen geschickt etwas entgegensetzen können.

Weitere Informationen und Anmeldung: brigitte.schneider@gelsenkirchen.de

oder telefonisch 0209 169-2549.

Karin Kettling

Sa 20.4., 10.00 – 17.00 Uhr

Bildungszentrum, Ebertstr. 19, Raum 205

entgeltfrei, Kursnummer: 1360

Kontaktperson: Brigitte Schneider, Tel. 0209 169 2549, brigitte.schneider@gelsenkirchen.de

Details

Datum:
20. April
Zeit:
10:00 - 14:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Bildungszentrum, Ebertstr. 19, Raum 205
Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfahlen Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Stadt
Gelsenkirchen

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
Der Veranstaltungskalender dient nur der Bewerbung von Veranstaltungen während und um die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2024.

SPENDEN