Planungstagung der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2021

 

Am 21. September 2020 fand von 11 bis 16 Uhr in der Katholischen Akademie des Bistums Mainz die Planungstagung zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus 2021 statt. In diesem Jahr gibt es die Internationalen Wochen gegen Rassismus seit 25 Jahren. Sie werden bundesweit von der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus koordiniert. Angesichts der Corona-Pandemie war die Zahl der Teilnehmenden beschränkt  – 70 Personen konnten an der Tagung teilnehmen.

Die UN-Wochen gegen Rassismus finden im kommenden Jahr bundesweit vom 15.-28. März 2021 statt. Das Motto heißt „Solidarität. Grenzenlos“. Die Auftaktveranstaltung wird am 15. März 2021 in Bonn in Zusammenarbeit mit dem Land Nordrhein-Westfalen und der Stiftung gegen Rassismus stattfinden. Hauptredner ist Ministerpräsident Armin Laschet. Im kommenden Jahr wird insgesamt wieder mit bundesweit über 3.000 Veranstaltungen gerechnet.

Botschafter der UN-Wochen 2021 ist der bekannte Pianist Igor Levit, der bei seiner Begrüßung auf der Planungstagung in Mainz betont: „Rassismus ist keine Meinung, es ist eine Einstellung. Und eine besonders vergiftete und eine besonders gefährliche obendrein. (…) Menschen zuhören, die nun endlich Gehör finden, ist wichtiger denn je. Auch das ist die Aufgabe – und sollte die Aufgabe sein – der Internationalen Wochen gegen Rassismus“. 

Bei der Planungstagung in Mainz sprach Dr. Jürgen Micksch, der geschäftsführende Vorstand der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus, zu den „Künftigen Schwerpunkten nach 25 Jahren“.  Frau Siraad Wiedenroth vom ISD-Vorstand teilte Ihre “Erwarungen an die UN-Wochen 2021” mit den Teilnehmenden aus dem gesamten Bundesgebiet und John Kannamkulam vom “Forum Geminsamens Hanau” fand starke abschließende Worte: “Es wird Zeit, dass wir hier, we few, we band of brothers and sisters, den Menschen in Indien, Südafrika oder gar in den USA, zeigen, wie stark unsere Solidarität und unsere Entschlossenheit ist, im Namen
unserer Demokratie.”

 

Unter Downloads (rechts) finden sich unter anderem die Beiträge von Herrn Micksch und Herrn Kannamkulam, sowie die Powerpoint-Präsentationen zu den angebotenen Workshops “Impulse aus der Wissenschaft für die UN-Wochen” von Prof. Dr. Ulrich Wagner und “Mittel beschaffen – sozial wirken” von Christine Gediga.

 

In Kürze wird auf dieser Seite auch der Videomitschnitt der Tagung veröffentlicht.

 

Um eine große Wirkmächtigkeit und ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu erzielen wurden folgende Empfehlungen für eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit herausgegeben:

  • als Farbe „Pink“ (Farbwerte: 0/90/25/0 (cmyk))
  • als Hashtag #IWgR oder #IWgR21 #InternationaleWochengegenRassismus und #Solidarität.Grenzenlos
  • die Nutzung des Logos »100% Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus«

 

SPENDEN